( Fragmente )
Ich liege mit meinem Opa im Bett, er sieht ausgemergelt aus, soviel dünner. Nebenbei läuft "Fünf Freunde auf dem Leuchtturm". Plötzlich zieht er mich heran, legt mich auf sich, fasst mich an und raunt mir ins Ohr : " Du gibst mir meine Jugend wieder. " Nachdem ich mich aus seinem Griff befreit habe und unsanft auf dem Boden gelandet bin, betrete ich das Wohnzimmer. Meine Oma liegt auf der Couch, meine Mutter sitzt kerzengerade daneben, ich soll 'rausgehen, mit dem Hund. Der Hausflur ist gepflastert mit Menschenrechtsplakaten und irgendwer hat daneben gekritzelt : " Das hat aber vorher schöner ausgesehen. " Ich betrete also mit dem Hund das Gartengelände, sehe ein neonpinkes Kaninchen, nehme es mit. Umrunde die Schrebergärten, um auf einen Tumult zu stoßen, - eine Gruppe Japaner vermisst ihr Kaninchen und meine Mutter blickt mich tadelnd an und sagt : " Man kann dich auch nicht allein lassen. "

3.5.08 13:17

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen